Unterägeri, Kanton Zug

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so naheliegt. Dieses Zitat von Johann Wolfgang von Goethe passt bestens zu Unterägeri. Verschiedenste Lokalitäten sorgen für ein umfassendes Angebot an Einkaufsmöglichkeiten und Dienstleistungen. Aufgrund der Lage oberhalb der Nebelgrenze, bietet Unterägeri auch einen wunderschönen Blick auf die Berge sowie auf den See und die darum bestehende Natur. Angesichts der Möglichkeiten und Angebote verwundert es keineswegs, dass immer mehr Besucher und Neuzuzüger ins Ägerital kommen.

Die Gemeinde Unterägeri liegt auf 730 Meter über Meer und zählt heute 8’672 Einwohner. Trotz der Höhe der Gemeinde erreicht man die Städte Luzern und Zürich in kürzester Zeit.

 

Auch wichtige Nationalstrassen wie die A2 (Basel – Chiasso), A3 (Chur – Zürich) und die A4 (Zug – Luzern) sind nur wenige Minuten entfernt. Unterägeri ist ebenfalls gut an den öffentlichen Verkehr angeschlossen. Im Viertelstunden-Takt fahren Busse in Richtung Zug und Oberägeri.

Das Freizeitangebot von Unterägeri bietet beinahe unbegrenzte Möglichkeiten. 107 Dorfvereine bieten verschiedenste Möglichkeiten für eine aktive Vereinstätigkeit, vor allem in den Bereichen Kultur, Sport und Jugendförderung. Der Skilift Nollen bietet Winterspass für die ganze Familie und im Sommer ist das direkt am See gelegene Minigolf ein Treffpunkt für Jung und Alt.